Seite wählen

NEUE KOOPERATION

– OSTEOPATHIE –

31 Januar 2018

– Teamnews

Verletzungsprophylaxe ist nicht nur smartes Training, sondern auch ein gutes Zusammenspiel zwischen Trainern, Therapeuten und Athlet. Deshalb entschied ich mich 2015 mit einer Sportosteopathin zu kooperieren.
Ihr Name: Anna Bösemann. Es war eine meiner besten Entscheidungen, wie ich rückblickend feststellen muss.

Triathlon ist mit seinen drei Teildisziplinen eine für den Bewegungsapparat komplexe Sportart. Zum einen wird der Körper als Ganzes belastet und doch sind die Bewegungen in ihrer Ausführung sehr monoton. Vor allem die Kombination aus Radfahren und Laufen birgt häufig ein hohes Verletzungspotential. Sobald Umfänge und/oder Intensitäten steigen, passiert es nicht allzu selten, dass Muskeln, Gelenke und somit auch das umgebende Fasziengewebe streiken. Viele Sportler arbeiten mit Hilfe von Physiotherapeuten an der Problembehebung, doch dann ist es meist schon zu spät und es kann nur noch eine Symptombehandlung vorgenommen werden.

Ich entschied mich, einen neuen Weg auszuprobieren und widmete mich der alternativen Heilmedizin.

Als ich 2015 wieder mit regelmäßigem Training begann, traten auch bei mir Beschwerden auf. Beschwerden, die die Schulmedizin über 1 1/2Jahre nicht in den Griff zu kriegen schien. Oft waren Diagnosen auf den lokalen Schmerzpunkt konzentriert und führten mit den therapeutischen Ansätzen zu keiner nachhaltigen Linderung. Ich entschied mich, einen neuen Weg auszuprobieren und widmete mich der alternativen Heilmedizin. Als Sportosteopathin bekannt, legte ich all mein Vertrauen in die Hände von Anna Bösemann. Ihre Art den Körper als Ganzes zu betrachten und alle individuellen Einflussfaktoren in die Behandlung mit einzubeziehen brachte mir tatsächlich eine Verbesserung. Mit Zeit und dem Vertrauen, dass der Körper mit einer Selbstheilungskraft ausgestattet ist, ist es uns gelungen, dass ich heute komplett schmerzfrei trainieren und Rennen bestreiten kann.
Regelmäßige Behandlungen bleiben dabei dennoch nicht aus. Aber auch Bewegungsanalysen sowie die Unterstützung bei der Umerziehung meiner Ernährungsgewohnheiten tragen zu einer nachhaltigen und gesunden Verbesserung meines körperlichen Befindens bei.

Ich bin stolz und überaus dankbar, Anna Bösemann als meine Ansprechpartnerin für Verletzungsprophylaxe im Hintergrund zu wissen. Ihre therapeutischen Techniken und das breite Wissen über alternative Ansätze ermöglichen mir ein kontinuierliches Training, das notwendig ist, um weiter angreifen zu können.

 

 

KONTAKT ZU MIR

12 + 3 =

Share This